Stadtallendorfer Handballmänner siegen souverän

13.03.2017

Das letzte Heimspiel der Saison verbrachten die Zuschauer des TSV Eintracht Stadtallendorf ganz entspannt auf der Tribüne der Bärenbachhalle.

Grund dafür war der SSV Allendorf, der als Gegner dem heimischen Team, von Beginn der Partie an, nichts entgegen zu setzen hatte. Bereits nach neuen Minuten stand es 6:1 gegen sie. Zu ihrer Ehrenrettung sei erwähnt, dass sie ohne ihren etatmäßigen Torwart antreten mussten. Doch auch die Lücken in der Abwehr des SSV luden gerade die Rückraumschützen der Eintracht immer wieder zu erfolgreichen Eins-gegen-Eins-Aktionen ein. Stadtallendorf war von Anfang an konzentriert und holte sich eine Torchance nach der anderen, die auch gnadenlos verwandelt wurden. Zur Halbzeit war diese faire Partie mit 21:12 schon vorentschieden.

Auch im zweiten Abschnitt dominierte der TSV und dabei spielte es keine Rolle, wer auf dem Feld oder zwischen den Pfosten stand und von welcher Position aus geworfen wurde.

Es war eine gemeinschaftliche Glanzleistung der Eintracht, die mit einem 46:22 Ergebnis gekrönt wurde.

Tore für die Eintracht waren:
Phillipp Langhammer: 15
Christian Skrzypuletz: 9
Christian Rauch: 7
Ivo Weitzel: 7
Alexander Fritzler: 5/1
Matthias Schneider: 3/3