Handballdamen in Rheinland-Pfalz

03.06.2019

Zu ihrer Abschlussfahrt machte sich die Damenmannschaft des TSV Eintracht Stadtallendorf am vergangenen Wochenende auf nach Bad Sobernheim. Am Freitag wurden die Zelte aufgebaut und gegrillt und mit anderen Handballvereinen erste Kontakte geknüpft, bevor am Samstag das eigentliche Turnier startete.

Die Stadtallendorfer Frauen hatten in Ihrer Gruppe vier gegnerische Teams und starteten gegen die HG Itzenplitz. Es dauerte zehn Minuten, bis die Eintrachtlerinnen im Turnier ankamen, bis dahin lagen sie aber schon mit 7:2 hinten. In der zweiten Halbzeit holten sie dann zwar noch auf, aber es ergab sich nur eine Ergebniskorrektur von 14:7. Im ihrer zweiten Partie lief es dann schon wesentlich besser gegen die SG Rheintal und man entschied diese spannende Partie mit 7:6 für sich.

Im dritten Spiel hatte man den späteren Turniersieger aus der Oberliga gegen sich und obwohl man verlor, zeigt das Ergebnis von 12:14 gegen Stadtallendorf, wie viel Potenzial in dem Team steckt. Die letzte Begegnung gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers entschieden die Hessinnen wieder für sich und hatten dabei lautstarke Unterstützung vom HC Vallendar, den man auf diesem Turnier bereits vor drei Jahren kennen gelernt hatte. Auch wenn die Stadtallendorferinnen mit nur zwei Siegen nicht ins Viertelfinale des Turniers einzogen, hatte man viel Spaß. Bei bestem Sonnenschein wurde noch der Barfußpfad besucht und in einer Pizzeria zu Abend gegessen. Am Sonntag fuhr man dann mit dem extra dafür gemieteten Bus wieder nach Hause.

Die nächste große Veranstaltung des TSV Eintracht Stadtallendorf in ihrem Jubiläumsjahr ist am 22.6.2019 ein Kinderfest für die jüngsten Mitglieder der Handballabteilung.

Nähere Infos unter handball-stadtallendorf.de

IMG 20190602 WA0063