Jubiläumsfahrt zum Eisenberg

07.10.2019

Nachdem die Handballer des TSV Eintracht Stadtallendorf ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum bereits im Mai und Juni groß gefeiert haben, schloss sich nun nach vielen kleineren Veranstaltungen das dritte große Event in Form einer dreitägigen Freizeit an.

Auf die höchste Erhebung im Knüllgebirge, den Eisenberg, fahren die Handballer nun schon seit etlichen Jahren, dabei wechseln sich im zwei Jahres Rhythmus die Kinder/Jugendlichen und die Erwachsenen ab. Da die letzte Fahrt im vergangenen Jahr mit den Kindern stattfand, wäre die nächste erst 2020 mit den Erwachsenen dran gewesen. Doch im Jubeljahr wurde nun die Ausnahme von der Regel gemacht und man bot a l l e n aktiven Mitgliedern die Möglichkeit zum Mitfahren. Einen freien Termin (neben der Punktspielrunde) fand man nur in den Herbstferien, sodass die Teilnehmerzahl mit 24 Kindern/Jugendlichen und 14 Erwachsenen eher gering ausfiel. Nichtsdestotrotz hatten diese 38 Teilnehmer ein tolles sportreiches Wochenende und viel Spaß.

Neben verschiedenen Ball-, Gesellschaftsspielen, Tischkicker und dem Klettern im feriendorfeigenen Kletterwald, versuchten sich die Kinder am Handballspielabzeichen des DHB. Dabei müssen sechs Aufgaben aus den Bereichen Werfen, Fangen und Prellen absolviert werden.

alle Kinder schafften es, diese Aufgaben zu bewältigen und erhielten am Abreisetag das Abzeichen in Bronze in Form einer Urkunde.

Bei der Abschlussreflexionsrunde waren sich alle einig, ein tolles Wochenende erlebt zu haben und die Handballfamilie der Eintracht ist noch ein Stückchen mehr zusammengewachsen.

Das Foto zeigt die großen und kleinen Handballer des Eisenbergwochenendes.